Safri - Subsahara Afrika Initiative

Über SAFRI

Über SAFRI

Die Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) wird partnerschaftlich getragen vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK),... mehr

1st German-African Business Summit

2016 African Ambassadors' Dialogue

Am 16. Februar 2016 fand der vierte African Ambassadors' Dialogue mit rund 250 Teilnehmern von Unternehmen und afrikanischen Botschaften statt. mehr

Subsahara-Afrika Initiative der deutschen Wirtschaft

Die Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) wird partnerschaftlich getragen vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und dem Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft. Unter der Regionalinitiative setzen sich die Träger gemeinsam für eine Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und den Ländern Subsahara-Afrikas ein.

Zielsetzung
Ziel der SAFRI ist die Förderung nachhaltiger und partnerschaftlicher Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Subsahara-Afrika. 

Zu diesem Zweck wollen die Träger gemeinsam 

  • die Wahrnehmung Afrikas als Chancenkontinent für die deutsche Wirtschaft stärken
  • den Dialog zwischen deutscher und afrikanischer Wirtschaft und Politik fördern
  • und eine Plattform zum Austausch zwischen deutschen und afrikanischen Partnern bieten.

Durch die Bündelung von wirtschaftspolitischen Aktivitäten der SAFRI-Trägerorganisationen  wird den Interessen der deutschen Wirtschaft in der Region und dem wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Austausch zwischen Deutschland und Afrika größeres Gewicht verliehen. 

mehr

Subsahara-Afrika

Subsahara-Afrika

Positionen und Papiere

Die SAFRI setzt sich gegenüber der Bundesregierung und den afrikanischen Partnern für die Interessen der deutschen Wirtschaft  und eine Förderung wirtschaftsfreundlicher Rahmenbedingungen ein.

Die Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA) mit Subsahara-Afrika
Die EU hat mit den sechs afrikanischen Staaten Botswana, Lesotho, Mosambik, Namibia, Südafrika und Swaziland, die Mitglied der Southern African Development Community (SADC) ein Economic Partnership Agreement (EPA) vereinbart. Mit den EPAs werden die zwischen den Vertragspartnern bestehenden Handelshemmnisse über einen Zeitraum...

mehr

Veranstaltungen

06.09.2016

2016 African Economic Outlook

Am 6. September 2016 findet der Launch des diesjährigen African Economic Outlook auf Einladung der SAFRI und der OECD in Berlin statt. Der... [mehr]

16.02.2016

2016 African Ambassadors' Dialogue

Am 16. Februar 2016 fand der 2016 African Ambassadors‘ Dialogue with Business der Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) und... [mehr]

Events 1 bis 2 von 6
<< Erste < zurück 1 2 3 vor > Letzte >>

Trägerorganisationen